Ein Turnier mit Finalkrimi, "Kaisern" und Legenden

Wesselingh "sticht" Langer aus

Nach drei spektakulären Turniertagen im September 2014 stand oben auf dem Leaderboard drei Mal "-15". Bernhard Langer, Paul Wesselingh und Philip Golding hatten gleichauf mit je 201 Schlägen ihre Runden absolviert.

Was nun folgte, war ein Entscheidungskrimi via Stechen auf Bahn 18. Nachdem in Runde eins alle drei Finalisten einen Birdie spielten, kam für Golding in Runde zwei aufgrund eines Schlags ins Wasser das Aus. Das anschließende Duell Langer gegen Wesselingh in Runde drei entschied der Engländer mit einem erneuten Birdie für sich. Der Sieger zeigte sich voller Begeisterung für den Turnierplatz WINSTONopen: "Ein großartiger Kurs in einem unglaublich guten Zustand (…) Es ist eine Ehre, hier zu spielen".
Turnier-Silber für Golf-Legende Langer

Bernhard Langer konnte sich auch über den zweiten Platz bei den WINSTONgolf Senior Open 2014 freuen, den er sich mit Golding teilt: „Ich habe gutes Golf gespielt und hatte Chancen, das Turnier zu meinen Gunsten ausgehen zu lassen, aber Paul war im entscheidenden Moment etwas besser.“

Auch Philip Golding war mit seiner Leistung glücklich und schwärmte von dem Turnierplatz WINSTONopen: „Das waren die besten Grüns, auf denen wir in der ganzen Saison gespielt haben“. Für den Gewinner des Vorjahresturniers, Gordon Brand Jnr, reichte es in diesem Jahr mit 210 Schlägen indes nur für Platz 28.

zum Finalbericht
Beckenbauer vs. Cruyff

Bereits am Tag vor dem offiziellen Turnierbeginn waren unter viel Blitzlichtgewitter "Kaiser" Franz Beckenbauer und Johan Cruyff aufeinander getroffen. Die beiden Kapitäne der damaligen Fußball-Nationalmannschaften Deutschland und Niederlande, welche sich im Münchner WM-Finale 1974 gegenüber standen, spielten 40 Jahre später mit viel Spaß Golf statt Fußball. Das Ergebnis: Beide gingen mit 36 Stablefordpunkten vom Platz, in Fußballworten ausgedrückt: mit einem 1 : 1 unentschieden.

Die zehn Besten

Platzierung Name Nation Par Preisgeld (€)
1 Paul Wesselingh
ENGLAND -15 60.000
2 Bernhard Langer
DEUTSCHLAND -15 34.000
2 Philip Golding
ENGLAND -15 34.000
4 Gary Emerson
ENGLAND -14 22.000
5 André Bossert
SCHWEIZ -13 16.160
5 Wraith Grant
ENGLAND -13 16.160
5 Jean-François Remesy
FRANKREICH -13 16.160
8 Simon P Brown
ENGLAND -12 11.467
8 Santiago Luna
SPANIEN -12 11.467
8 Cesar Monasterio
ARGENTINIEN -12 11.467

Die Gesamtergebnisse der WINSTONgolf Senior Open 2014 können Sie sich hier ansehen.
Für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild.